Ferdinand Holthausen

Ut Wikipedy
Jump to navigation Jump to search
Ferdinand Holthausen

Ferdinand Holthausen (Soest yn Westfalen, 9 septimber 1860 - Wiesbaden, 19 septimber 1956) wie in Dútsk taalkundige, benammen anglist.

Holthausens wie it meast warber op it mêd fan de Aldingelske en Aldyslânske literatuer. Hy wie heechlearaar oan de universiteiten fan Goateboarch, Gießen en Kiel oant 1925.

Wurk[bewurkje seksje | boarne bewurkje]

  • Etymologisches Wörterbuch der englischen Sprache (1917; 3. Aufl. 1949)
  • Nordfriesische studien (1921), yn: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur unter Mitwirkung von Hermann Paul und Eduard Sievers herausgegeben von Wilhelm Braune. Fünfundvierzigster Band. Halle a. S., 1921, s. 1–50
  • Altfriesisches Wörterbuch (1925)
  • Altenglisches etymologisches Wörterbuch (1934)
  • Gotisches etymologisches Wörterbuch (1934)

Literatuer[bewurkje seksje | boarne bewurkje]

  • Walther Fischer: Ferdinand Holthausen (1860-1956). Yn: Archiv für das Studium der neueren Sprachen. Bd.194, Jg.109, Heft 1, Georg Westermann Verlag 1957, S. 36-38.