Walter Benjamin

Ut Wikipedy
Gean nei: navigaasje, sykje
Walter Benjamin in 1928

Walter Benjamin (Berlyn, 15 july 1892Portbou, 27 septimber 1940) wie in Joadsk-Dútse marxistyske kultuerfilosoof. Syn wurk hat betrekking op ûnder oare filosofy, teology, literatuerkrityk en keunstskiednis.

Teksten fan Benjamin[bewurkje seksje | edit source]

In soad fan dizze teksten binne yn de rin fan de tiid yn it Nederlânsk oersetten. Alle teksten binne te finen yn Gesammelte Schriften (Frankfurt am Main, Suhrkamp), mar in grut diel derfan is ek los te krijen.

  • Das Passagen-Werk
  • Der Begriff der Kunstkritik in der deutschen Romantik
  • Goethes Wahlverwandschaften
  • Ursprung des deutschen Trauerspiels
  • Moskauer Tagebuch
  • Berliner Kindheit um neunzehnhundert
  • Deutsche Menschen
  • Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit, 1936
  • Einbahnstraße
  • Über den Begriff der Geschichte
  • Paris die Hauptstadt des 19. Jahrhunderts
  • Pariser Passagen II
  • Das Paris des second Empire bei Baudelaire.
  • Über einige Motive bei Baudelaire.
  • Zentralpark.
  • Über Sprache überhaupt und über die Sprache des Menschen.
  • Lehre vom Ähnlichen.
  • Über das mimetische Vermögen.
  • Theologisch-politisches Fragment.
  • Die Aufgabe des Übersetzers.
  • Erkenntniskritische Vorrede
  • Über den Begriff der Geschichte.
  • Der Sürrealismus.
  • Der destruktive Charakter.
  • Zur Kritik der Gewalt.
  • Kapitalismus als Religion
  • Erfahrung und Armut

Keppeling om utens[bewurkje seksje | edit source]