Rudolf Eucken

Ut Wikipedy
Gean nei: navigaasje, sykje


Wiki letter w.svg
Dit artikel is in stobbe oer filosofy.
Jo wurde útnoege en foegje jo witten hjir ta.


Rudolf Eucken

Rudolf Christoph Eucken (* 5 jannewaris 1846 yn Auwerk (East-Fryslân); † 15 septimber 1926 yn Jena) wie in East-Frysk filosoof en winner fan de Nobelpriis foar de Literatuer yn 1908.


Wurk[bewurkje seksje | edit source]

  • Die Methode der aristotelischen Forschung, 1872
  • Geschichte und Kritik der Grundbegriffe der Gegenwart, 1878, 2e printinge yn 1893
  • Geschichte der philosophischen Terminologie, 1879
  • Die Lebensanschauungen der großen Denker, 1890
  • Der Kampf um einen geistigen Lebensinhalt, 1896
  • Der Wahrheitsgehalt der Religion, 1901
  • Grundlinien einer neuen Lebensanschauung, 1907
  • Philosophie der Geschichte, 1907
  • Geistige Strömungen der Gegenwart, 1908
  • Der Sinn und Wert des Lebens, 1908
  • Present-day Ethics in their Relation to the Spiritual Life (Alltagsethik in ihrem Verhältnis zum geistigen Leben), Vorlesungen, 1913
  • Die Träger des deutschen Idealismus, 1915
  • Die geistesgeschichtliche Bedeutung der Bibel, 1917
  • Deutsche Freiheit. Ein Weckruf, 1919